Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Schleswig-Holstein: Umfangreiches Digitalisierungsprogramm beschlossen; 07-08/2018

Umfangreiches Digitalisierungsprogramm beschlossen

Das Kabinett hat Ende Juni ein Programm zur Digitalisierung in Schleswig-Holstein beschlossen. Es umfasst alle Politikbereiche – von der Verwaltung über die Bildungslandschaft bis hin zur E-Justiz und Energiewirtschaft und soll vor allem ländlichen Räumen flächendeckende Glasfaserkabel und moderne Mobilnetze in 5G-Technologie bringen. Digitalisierungsminister Robert Habeck (Bündnis 90/Grüne) dazu in einer Mitteilung der Kieler Staatskanzlei: „Die Digitalisierung bietet vielversprechende Perspektiven für unser Land, insbesondere wenn es gelingt, sie als Querschnittsthema mit hoher Priorität in sämtlichen Bereichen zu verankern. Das kann nur gelingen, wenn wir eine offene, transparente Verwaltung mit den innovationsfreudigen Menschen in Schleswig-Holstein zusammenbringen.“ Mit den Kommunen will das Land auch ein zentrales Zugangsportal errichten, über das die BürgerInnen Behörden“ gänge“ von zu Hause aus erledigen können: etwa Gewerbeanmeldungen oder den Antrag auf einen Kita-Platz.

Quelle: Beamten-Magazin 07-08/2018


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-schleswig-holstein.de © 2020