Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Schleswig-Holstein: Mehr statt weniger Personal; 10/07

Mehr statt weniger Personal

Der DGB Schleswig-Holstein hält die Überarbeitung bestehender Lehrverpflichtungsverordnungen (LVO) grundsätzlich für sinnvoll, da die Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge einen erheblich höheren Betreuungsaufwand für die Studentinnen und Studenten zur Folge habe. Durch die Reduzierung der Lehrverpflichtungen sowie durch wissenschaftspädagogisch sinnvolle Gruppengrößen bei der Betreuung der Studierenden könne ein optimales Verhältnis von Forschung und Lehre hergestellt werden. Dies erfordere aber mehr statt weniger Personal.

In seiner Stellungnahme zum Entwurf einer geänderten LVO fordert der DGB daher Nachbesserungen. Wer das Ziel einer exzellenten Universitätslandschaft und hervorragender Hochschulen als langfristig wichtige Wirtschaftsfaktoren verfolge, dürfe dieses Ziel nicht durch eine falsche Politik infrage stellen.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 10/2007


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-schleswig-holstein.de © 2019